Gasflaschen bei Gasgrills wechseln, ersetzen & lagern: Worauf ist zu achten?

Gasflaschen bei Gasgrills wechseln
Gasflaschen bei Gasgrills wechseln

Ist die Gasflasche am Gasgrill leer, muss sie gewechselt werden – ganz klar! Doch wie geht das genau? Und was muss sonst noch beim Umgang mit Gasflaschen für Gasgrills beachtet werden? Unser Ratgeber klärt auf.

Wann sollte eine Gasflasche gewechselt oder ersetzt werden?

Ersetzen musst du Gasflaschen nicht nur, wenn sie leer sind, sondern auch wenn sie beschädigt oder rostig sind. Prüfe sie auf undichte Stellen, indem du sie z. B. mit einer Seifenlösung besprühst – wenn Gas austritt, bilden sich Blasen. Auf diese Weise kannst du auch Schlauchenden und Regleranschlüsse überprüfen. Es ist wichtig, die gesamte Grill-/Flascheneinheit zu überprüfen, nicht nur die Flasche selbst. Überprüfe zudem alle Schläuche, um sicherzustellen, dass sie nicht beschädigt sind. Ebenso die Anschlüsse, um sicherzustellen, dass sie sauber sind und gut sitzen.

Flaschen, die in den letzten 10 Jahren nicht geprüft wurden oder die beschädigt sind, dürfen nicht wieder befüllt werden. Wie alt deine Gasflasche ist, erkennst du an dem Datum, das auf dem Flaschenhals eingestempelt ist. Prüfdienste für Gasflaschen findest du im Internet oder in manchen Baumärkten. Die Prüfung kostet etwa 20 – 30 Euro und beinhaltet oft auch den Austausch des Ventils.

Gasflasche tauschen / neu befüllen

Wenn du es dir besonders einfach machen möchtest, bringst du deine Gasflasche zu einem Gasflaschentauschzentrum bzw. einem Händler und lässt dir dort eine neue geben. Alternativ kannst du die vorhandene Gasflasche an einigen Tankstellen und anderen Verkaufsstellen auffüllen lassen, in der Regel wird jedoch ein Gasflaschenwechselsystem verwendet. Dieses ist eine gute Lösung, da bei jeder Befüllung Sicherheitskontrollen durchgeführt werden und der Befüllungsvorgang im Allgemeinen sicherer ist, da er von geschultem Personal unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wird.

Es funktioniert ganz einfach: Bringe die leere Gasflasche in den Laden oder zur Tankstelle, gebe sie dort ab und erhalte im Gegenzug eine volle Flasche. Ein Flaschenwechsel kann jedoch teurer sein als der Besitz und das Nachfüllen einer eigenen Gasflasche.

Tipps und Ratschläge zur Lagerung und zum Umgang mit Gasflaschen

Bevor du dir einen Gasgrill kaufst, solltest du dir überlegen, wo die Gasflasche gelagert werden kann, denn der Umgang mit Gas ist nicht ganz ungefährlich. Gasflaschen stehen gern an der frischen Luft. Die Flaschen haben bei einer Außentemperatur von 20°C einen Innendruck von etwa 7,5 bar. Mit steigender Temperatur steigt auch der Druck in der Flasche. Man rechnet mit ungefähr 0,3 bar Druckänderung pro 1 °C Temperaturunterschied. Bei einem Leck an der Flaschenhülle oder dem Druckventil breitet sich das Gas wie eine Flüssigkeit am Boden aus, denn Propangas ist schwerer als Luft.

Eine Gasflasche sollte deshalb immer an einem gut durchlüfteten Ort gelagert werden. Wenn du Gasflaschen in einem geschlossenen Raum, im Keller oder in der Abstellkammer lagerst, kann sich das Gas ungehindert in Bodennähe ansammeln. Ein kleiner Funken reicht dann aus, um das Gemisch zur Explosion zu bringen. Wohnwagen und Camper haben dafür ein eigenes Gasflaschenfach am Fahrzeug, das mit einem luftdurchlässigen Gitter versehen ist.

Ein schattiger Platz auf dem Balkon oder ein überdachter trockener Platz im Garten sind die idealen Lagerplätze für die Gasflasche eines Gasgrills. Vor winterlichen Temperaturen brauchst du dabei keine Angst haben. Der Gasdruck im inneren der Flasche fällt mit sinkenden Temperaturen.

Bewahre Gasflaschen zudem immer aufrecht auf – sie sollten nicht auf die Seite gelegt werden. Wenn du eine Gasflasche transportieren möchtest, stelle sicher, dass sie gut gesichert ist, damit sie nicht herumrollen kann. Verkeile sie im Kofferraum des Fahrzeugs, damit sie sich nicht bewegen kann, oder binde sie mit einem Gurt fest. Bei längeren Fahrten oder bei einem Umzug sollte die Flasche im Idealfall leer sein. Beachte, dass Umzugsunternehmen aus Sicherheitsgründen keine Gasflaschen transportieren, egal ob sie leer sind oder nicht.

Grillen mit Gas – was man tun und lassen sollte

Verwende niemals einen Grill mit der falschen Gasart. Auf dem Typenschild an der Seite des Grills muss die richtige Gasart für das Modell angegeben sein. Grille mit Gas nicht auf engem Raum oder in geschlossenen Räumen – die Dämpfe können giftig sein und sie könnten einen Brand auslösen. Achte weiter darauf, dass um den Grill herum genügend Freiraum vorhanden ist, damit er nicht zu einem Brandrisiko wird. Entferne nach dem Grillen das überschüssige Fett, damit es nicht zu einer Brandgefahr wird.

Benutze einen Gasgrill nicht bei starkem Wind, da die Brenner ausblasen könnten, was zu einem unkontrollierten Gasaustritt oder einer explosiven Mischung führen könnte.

Wie du eine Gasgrillflasche entsorgst

Am einfachsten ist es, die alte Gasflasche zu einer Flaschenannahmestelle zu bringen, wo sie angenommen und entsorgt wird. Dies gilt jedoch in der Regel nur für die gängigen Größen. Gasflaschen für Grills, Campingkocher, Lampen und Heizgeräte werden oft aufbewahrt und vergessen, landen dann teilweise im normalen Müll und stellen eine große Gefahr für die  Recyclingunternehmen dar. Sie müssen daher immer fachgerecht entsorgt werden.

Wenn du nicht weißt, wohin du deine alten Gasflaschen bringen sollst, suche im Internet nach „Gasflaschenentsorgung“ oder rufe bei der Gemeindeverwaltung an.

Über Gasgriller 40 Artikel
Wir bieten Euch hier eine Übersicht der gängigen Gasgrill Varianten, Hersteller und Onlineshops. Außerdem findet ihr hier Tipps zum grill mit einem Gasgrill und zusätzliche Ratgeber und Rezepte. Gasgrill-Magazin.de bietet dir alles rund um das Thema Gasgrill

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*