Was kann ich mit dem Gasgrill alles machen?

Was kann ich mit dem Gasgrill alles machen
Was kann ich mit dem Gasgrill alles machen

Im Bereich der Grillarten wird der Gasgrill mittlerweile von einer wachsenden Anzahl von Menschen bevorzugt. Was diese Grillvariante von einem klassischen Holzkohlegrill unterscheidet, welche Vor- und Nachteile es gibt und was du mit dem Gasgrill alles zubereiten kannst, das zeigt der folgende Ratgeber auf.

Vorteile bei einem Gasgrill

Zu den Vorzügen bei einem Gasgrill, der entweder mit Propan- oder Butangas betrieben werden kann, gehört zunächst einmal die einfache Zündung. Statt mit Spiritus oder ähnlichen hoch entzündlichen Stoffen zu arbeiten, wird der Grill ganz einfach mittels einer automatischen Piezozündung gestartet. Dadurch ergibt sich ein geringeres Risiko beim Grillen, da die Gefahr für Verbrennungen beim Entzünden des Grills vermieden wird. Zudem spart die automatische Zündung Zeit ein und die Grillplatte wird zudem sehr schnell erhitzt. Ein Abwarten des Durchglühens der Holzkohle ist ebenfalls nicht notwendig.

Die schnelle Einsatzbereitschaft von einem Gasgrill ist auch ein Vorteil gegenüber Elektrogrills, die ebenfalls eine längere Aufwärmzeit besitzen. Ein weiterer Pluspunkt, den Grills mit Gas aufweisen, ist die sehr genaue Steuerung der Temperatur, wodurch die Grillzeiten exakt eingehalten werden können. Hierfür lässt sich in der Regel ein Drehknopf an den Geräten nutzen, der eine stufenlose Einstellung der Temperatur erlaubt. Viele Modelle weisen auch ein integriertes Thermometer auf, das eine bequeme Kontrolle der Temperatur gewährt.

Auf dem Gasgrill lässt sich fast jede Speise zubereiten

Durch die sehr genaue Einstellung der Temperatur ist ein Gasgrill nicht nur zum Grillen bestens ausgelegt, sondern ebenfalls für weitere Zubereitungstechniken, beispielsweise lassen sich Gerichte auf dem Grill braten, schmoren oder backen. Hier einige weitere Möglichkeiten:

Räuchern / Smoken

Mittels spezieller Räucherboxen, in die fertig zu kaufende Holzpellets eingefüllt werden, ist es möglich, mit einem Gasgrill zu Smoken bzw. zu Räuchern. Somit bekommen Fleisch, Fisch & Co. einen wunderbaren Rauchgeschmack, den viele Grillfreunde so lieben – und das ganz ohne gesundheitliche Gefahren, wie sie sich beim Räuchern und Smoken mit einem Kohlegrill entwickeln können.

Frittieren

Auch das Frittieren von Fisch, Gemüse, Frühlingsrollen etc. ist mit einem Gasgrill möglich. Hierzu gibt es spezielle Töpfe im Handel zu kaufen, in die das Öl eingefüllt wird. Sobald der Grill und damit das Öl die gewünschte Temperatur erreicht haben, kann es losgehen!

Pizza

Um eine köstliche Pizza auf dem Gasgrill zuzubereiten, benötigst du lediglich einen sogenannten Pizzastein. Dieser wird ganz einfach auf den Grillrost gelegt und heizt sich dort auf. Hat er die gewünschte Temperatur erreicht, wird die vorbereitete, rohe Pizza darauf gelegt. In wenigen Minuten ist sie gar und schmeckt köstlich – wie aus dem Ofen beim Pizzabäcker!

Weitere Vorteile des Gasgrills

Ein wichtiger Vorteil bei einem Gasgrill ist der gesundheitliche Aspekt. Denn diese Grillvariante ist wesentlich gesünder, verglichen mit einem Holzkohlengrill. So entsteht bei dieser Grillart kein oder nur sehr wenig Rauch, weshalb auch die Entstehung von krebserregenden Inhaltsstoffen vermieden wird. Der Grund ist, dass kein Fett vom Grillgut in die Glut der Holzkohle tropft und somit auch keine Rauchentwicklung vorkommt.

Ein wichtiger noch aufzuzählender Vorteil bei einem Gasgrill ist die einfache Reinigung. So müssen Asche und Ruß, die bei einem Holzkohlegrill anfallen, nicht entfernt werden. Zudem verfügen viele Modelle über eine Brennerabdeckung, wodurch auch die Brenner des Grills sauber bleiben. Manche Grills werden wiederum mit Lavasteinen oder keramischen Briketts betrieben, die herunter tropfendes Fett weitgehend aufnehmen. Allerdings bietet es sich immer an, dass eine Schale unter die Steine oder Briketts gesetzt wird, um das restliche Fett aufzufangen.

Gasgrills sind in vielen Varianten erhältlich

Ein Grill mit Gastechnik wird in zahlreichen Größen angeboten. Ob kleinere Kugelgrills oder auch als Grillwagen mit integriertem Unterschrank und zusätzlichen Arbeitsflächen an den Seiten, den Kundenwünschen werden kaum Grenzen gesetzt. Unterschiedlich fallen auch die Materialvarianten hinsichtlich der Roste und Platten zum Grillen aus. Zum Einsatz bei der Herstellung kommen vor allem Gusseisen und emaillierter oder normaler Stahl. Bei der letztgenannten Materialart bieten sich vor allem Edelstahlausführungen an, die nicht rosten sowie durch eine hohe Elastizität nicht brechen und somit eine lange Lebensdauer aufweisen. Im Vergleich zum Gusseisen ist aber die Hitzeabgabe weniger homogen. Allerdings ist Gusseisen wiederum anfälliger für Rost.

Natürlich gilt es auch beim Gasgrill kaufen, zunächst einmal auf die Verarbeitung und eine hohe Materialqualität zu achten. So bieten sich beispielsweise Modelle an, die Beine aus verzinktem Stahl und ein Gestell aus pulverbeschichtetem Stahl aufweisen und dadurch sehr gut gegen Rost geschützt sind. Zudem sollten die Rollen an einem Grill robust gefertigt sein. Von Vorteil ist ferner ein Glassichtfenster im Deckel, wodurch der Grillfortschritt auch bei geschlossenem Deckel verfolgt werden kann. Praktisch sind Ablagen, die sich direkt an der Grillfläche befinden, auf denen Zubehör griffbereit abgelegt werden kann. Empfehlenswert ist immer auch ein Blick auf die Wärmeleistung des Grills, die bei den Geräten in kW angegeben wird. Nicht zuletzt lohnt sich ein Vergleich der Modelle hinsichtlich des jeweiligen Gasverbrauchs. So wird schnell klar, welche Geräte besonders effizient grillen. Bezüglich der Sicherheit des Grills sollte eine CE-Kennzeichnung nicht fehlen.

 

Über Gasgriller 40 Artikel
Wir bieten Euch hier eine Übersicht der gängigen Gasgrill Varianten, Hersteller und Onlineshops. Außerdem findet ihr hier Tipps zum grill mit einem Gasgrill und zusätzliche Ratgeber und Rezepte. Gasgrill-Magazin.de bietet dir alles rund um das Thema Gasgrill

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*