Sicherheit beim Gasgrill – worauf muss ich achten?

Sicherheit beim Gasgrill - worauf muss ich achten
Sicherheit beim Gasgrill - worauf muss ich achten

Was macht einen Gasgrill überhaupt aus? Wie der Name schon sagt: Der Brennstoff, mit dem der Grill betrieben wird, ist Gas und nicht die traditionelle Kohle. Grillen war die wahrscheinlich allererste Methode der Nahrungsmittelzubereitung, die der Mensch schon kurz nach der Entdeckung des Feuers anzuwenden begann. In der Vergangenheit, als der Usus des Grillens begann, und bis zu den Zeiten der Moderne gab es also natürlich nur zwei Brennstoffe – Holz und Kohle, mit denen ein Grill betrieben werden konnte.

In neuerer Zeit kamen also dann einmal die ersten Gasgrills auf, die mit handelsüblichem Gas in Flaschen betrieben wurden, und außerdem wurden auch Elektrogrills entwickelt, die nur mit elektrischem Strom funktionieren. Beide neuen Grillarten kommen also ohne Rauch und Asche aus, und der Gasgrill wurde dank seiner besonderen Funktionalität zum neuen, am besten einsetzbaren Grill für echte Koch- und Grillprofis. Doch nicht nur als erfahrener Griller ist ein Gasgrill eine gute Wahl, gerade Anfänger profitieren ebenfalls von der leichten Bedienbarkeit des Grills.

Trotzdem, ob Anfänger oder Experte, in jedem Fall gilt: Die Bedienungsanleitung zu lesen ist unerlässlich! Nur so kann gewährleistet werden, dass der neue Grill alle Erwartungen erfüllt und es nicht zu Gefährdungen kommt – ein Gasgrill ist in dieser Hinsicht doch ein wenig anspruchsvoller als ein Kohlegrill. In der Bedienungsanleitung finden sich alle Hinweise zum Anschließen der Gasflasche sowie zum sicheren Anzünden des Grills und zum Gasgrillen allgemein. Darüber hinaus gibt es einige generelle Regeln, an die sich alle Gasgriller halten sollten. Wir haben Sie im folgenden Abschnitt zusammengestellt.

Hier die 4 wichtigsten Tipps, um sicher mit einem Gasgrill umzugehen:

  • 1.Druckregler und Schlauchbruchsicherung nachrüsten

Ein Druckregler sorgt dafür, dass der Gasdruck in der Flasche kontrollierbar wird. Er wird zwischen die Gasflasche und den Anschlussschlauch gesetzt. Bei den meisten Grills für den Privatgebrauch ist jedoch nur ein einfacher Druckregler integriert. Hier bietet sich ein Austausch des Druckreglers gegen ein höherwertiges Exemplar an. In diesem Zuge kann auch eine Schlauchbruchsicherung zwischen den Anschlussschlauch und die Gasflasche gesetzt werden. Sie unterbricht bei einem undichten Schlauch die Gaszufuhr automatisch und sorgt so mit wenig Aufwand für mehr Sicherheit.

  • 2.Anschlussschlauch regelmäßig austauschen

Mit der Zeit oder durch unsachgemäße Lagerung kann der Anschlussschlauch der Gasflasche porös werden oder brechen – so kann es zu einem ungewollten Gasaustritt kommen. Um das Alter leichter zu erkennen, ist ein Herstellungsdatum auf dem Schlauch vermerkt. Generell gilt: Spätestens nach zehn Jahren sollte der Schlauch ausgetauscht werden.

  • 3.Gasflasche richtig öffnen

Eine wichtige Regel lautet: Erst die Haube bzw. den Deckel des Gasgrills öffnen, dann die Gasflasche aufdrehen. So kann sich bei geschlossenem Deckel kein Gas unter diesem ansammeln, das bei Entzünden des Grills zu Stichflammen führen könnte.

  • 4.Richtige Lagerung von Gasflaschen

Bei der Lagerung von Propan- und Butangas gibt es einiges zu beachten, damit der empfindliche Brennstoff fachgerecht aufbewahrt werden kann. Wichtig ist, die Gasflasche niemals im Keller oder an einem anderen unbelüfteten Ort aufzubewahren. Bei einem Austritt würde sich das Gas am Boden sammeln, nun reicht schon ein kleiner Funke, um eine verheerende Explosion auszulösen. Am besten geeignet ist ein luftiger und schattiger Platz – z. B. ein Schuppen im Garten oder ein Platz hinter der Garage.

Über Gasgriller 29 Artikel
Wir bieten euch hier eine Übersicht der gängigen Gasgrill Varianten, Hersteller und Onlineshops. Außerdem findet ihr hier Tipps zum grill mit einem Gasgrill und zusätzliche Ratgeber und Rezepte. Gasgrill-Magazin.de bietet dir alles rund um das Thema Gasgrill

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*